2008-01-31

Hessen-Abwahl: Nerv�se Zone

--- Ja, was ist los in der Union, nachdem ihr Frontmann Roland Koch die Wahl in Hessen verloren hat und vermutlich bald schon nach Berlin wechseln wird, um dort sein Gl�ck als Bundesminister zu versuchen? Da publizieren 17 Unionisten in einem Offenen Brief in der Zeit Kritik an der Jugend-Gewaltkampagne Kochs und dann? Nein, als Kritik an Koch sei das nicht zu verstehen, sagt der CDU-Chef von Berlin, Pfl�ger. Eine "Erg�nzung" sei das, und die Medien wollten nur einen Keil zwischen den Autoren und Koch treiben.
So etwas treibt jedem Journalisten die Tr�nen in den Augen. Diesen Spin einer offenkundigen Information glaubt selbst der letzte rabenschwarze Journalist nicht mehr.

Labels:

2 Comments:

At 3:24 PM, OpenID spessart said...

Es ist an der Zeit, da� die ewige Mauschelei hinter verschlossenen T�ren aufh�rt. Die Ypsilanti sollte Mumm zeigen und sich zu einer Wahl ohne vorherige Absprachen stellen.

Ich bin sicher, sie w�rde gew�hlt. Vielleicht nicht unbedingt aus einer politischen �berzeugung heraus, sondern weil hoffentlich auch die �berwiegende Mehrheit der Parlamentarier in Hessen der Ansicht ist, da� Koch nun endlich weg mu�!

Franz Alt hatte die Idee, der o. a. Grund ist meiner.

 
At 1:20 AM, Anonymous Anonym said...

Hallo!

Ich habe gerade Ihre Homepage besucht, hat mir sehr gut gefallen. Schon mal etwas von unserem Forum geh�rt?
Ich bin Moderator im Aktionsforum gegen die Islamisierung Europas (www.gegen-islamisierung.info). Wir setzen uns f�r freiheitliche Werte ein, die wir im Zuge der Islamisierung bedroht sehen. Sie sind jederzeit willkommen, bei uns reinzuschauen, wir w�rden uns freuen.
Und noch was: K�nnten Sie uns bitte verlinken? Wir werden euch auch auf unsere Liste setzen...

Gru�
"Pinchador"
(pinchador@gegen-islamisierung.info

 

Kommentar ver�ffentlichen

<< Home