2005-08-04

Sch�nbohm redet sich um Kopf und Kragen

--- Nach dem Brutto-Netto-Wechselspiel der CDU bei einem inzwischen �berall aufgekochten Fehler Angies (die anscheinend auf den Versprecherpfaden Stoibers wandelt) hat die Union nun einen weiteren gro�en Patzer im Wahlkampf. Ex-General J�rg Sch�nbohm redet sich angesichts der grauenhaften Kindsmorde in Brandenburg gerade um Kopf und Kragen. Erst sah er eine Ursache der Tat in der "Proletarisierung" des Ostens durch das SED-Regime und machte sich damit zur Zielscheibe bei politischen Gegnern wie Freunden. Jetzt rudert der brandenburgische CDU-Innenminister kr�ftig rhetorisch umher:
Im ZDF-Morgenmagazin sagte der CDU-Politiker, die DDR sei ein totalit�res System gewesen. Darin sei das Thema Wertevermittlung sehr kleingeschrieben gewesen, der Staat habe die Werte vorgegeben. Man sei in diesem Staat gut damit gefahren, �wenn man nicht zu sehr Anteil nahm am Nachbarn oder anderen Dingen�. Sch�nbohm forderte eine st�rkere Konzentration auf die �Zivilgesellschaft�.
Das ist nat�rlich schon eine gravierende Kehrtwende: einer der gr��ten Verfechter eines �berwachungsstaates nach Stasi-Muster fordert nun eine St�rkung der sich immer wieder gegen "Big Brother" zur Wehr setzenden Zivilgesellschaft. Das zumindest sollte man im Hinterkopf behalten. Einen von zahlreichen lesenswerten Kommentaren gibt es bei Zeit.de.

Und sonst: Selbstinszenierungsk�nstler: Wir werden ihn vermissen. Er hat Stil, und er hat seinen eigenen Stil. Gerhard Schr�der ist, nach �ber 30 Jahren Politik und sieben Jahren Kanzlerschaft, ein Gesamtkunstwerk.

Irak-Widerstand gewinnt weiter an Schlagkraft: Insurgents Using Bigger, More Lethal Bombs, U.S. Officers Say. The explosion that killed 14 marines in Haditha yesterday was powerful enough to flip the 25-ton amphibious assault vehicle they were riding in, in keeping with an increasingly deadly trend, American military officers say.

Wende in Ohio? All Political Eyes Again Turn to Ohio. A Republican narrowly wins a congressional race in a heavily GOP district. Heartened Democrats say the result may signal a backlash.

US-Supreme-Court-Kandidat liberaler als gedacht? Oder ohne R�ckgrat? Supreme Court nominee John G. Roberts Jr. worked behind the scenes for gay rights activists, and his legal expertise helped them persuade the Supreme Court to issue a landmark 1996 ruling protecting people from discrimination because of their sexual orientation.

Wired �ber Milblogs: The Blogs of War. On the 21st-century battlefield, the campfire glow comes from a laptop. It's a real-time window on life behind the lines - and suddenly the Pentagon is on the defensive.