2005-08-03

Nach der Linkspartei die Linkszeitung

--- Ein neues Online-Magazin hat das Licht der Internetwelt erblickt: Die Linkszeitung. Inwiefern es dort wirklich mehr gibt als selektiv ausgew�hlte Agenturmeldungen und kurze Newsh�ppchen, l�sst sich zwei Tage nach dem Start noch nicht so recht ausmachen. Ganz auf Linie der Linkspartei will man jedenfalls nicht liegen, wie Chefredakteur Werner Jourdan betont:
�Wir machen eine Online-Zeitung f�r jedermann�, sagt Werner Jourdan (50), frisch gebackener Chefredakteur der Linkszeitung. �Nur die etwas andere Perspektive, die Sicht von unten und die Parteinahme f�r die vermeintlich kleinen Leute, unterscheidet uns von anderen Nachrichtenmedien�, so der gelernte Zeitungs- und H�rfunkjournalist. Die Linkszeitung will ansonsten von Parteien und Politikern unabh�ngig bleiben. �Wir nehmen uns einfach die Pressefreiheit�, sagt Jourdan und verspricht seinen Lesern: �Wir werden gr�ndlich recherchieren, frech schreiben und uns durch nichts und niemand kaufen lassen.�
Angesto�en wurde das Projekt von einer "Hand voll Journalisten und Webprogrammierer, die sich aus einem politischen Internet-Forum kannten." Der Blick ins Impressum zeigt keine besonders bekannten Namen. Via Dialog International.

Und sonst: Geschichte wird gemacht: Die Wiederentdeckung des Imperiums. Eine alte Herrschaftsstrategie erobert das 21. Jahrhundert. TP-Rezension vom neuen M�nkler-Buch "Imperien. Die Logik der Weltherrschaft � vom alten Rom bis zu den Vereinigten Staaten".

Ab- und durchgeknallt: US-Journalist im Irak entf�hrt und get�tet. Bei seinen Recherchen in der s�dirakischen Stadt Basra ist ein US-Journalist entf�hrt worden. Stunden sp�ter wurde seine Leiche gefunden.

Fatale Reaktionen: Gewalt gegen Muslime sprunghaft gestiegen. Seit den Londoner Anschl�gen registriert die britische Polizei vermehrt Drohungen, k�rperliche Attacken oder Sachbesch�digungen.

Rot-Gr�ne Errungenschaften: Reformbaustelle Deutschland: Homos sind gleich, Heterosexuelle gleicher. Der Ruf nach Reformen ist allgegenw�rtig. Aber was kam unter der rot-gr�nen Regierung in den vergangenen sieben Jahre zustande, und was muss noch angepackt werden?

Sch�ner lauschen: USA errichten Abh�rstation in Algerien. Insgesamt 1000 US-"Milit�rberater" sollen in Nordafrika gegen Terroristen k�mpfen

Ungereimtheiten bei der Aufkl�rung einer angeblichen Attentatvorbereitung in den USA: The Incident Near Tinker Air Force Base � My Conversation With The Eyewitness: �My Life Will Never Be The Same�