2005-01-05

Senfstau im Cyberspace: Weblogs aus der Medienszene

--- Das Magazin Insight testet in seiner Januarausgabe unter dem Titel "Senfstau im Cyberspace" Weblogs aus der Medienszene (Autor: Timur Vermes) und ist von den meisten wenig erbaut. Als l�bliche Ausnahme wird neben dem Bildblog auch der Spindoktor erw�hnt, was uns nat�rlich sehr freut: Stefan Krempl und Daniel Delhaes weisen tagesaktuellen Meldungen unterschwellige Tendenzen nach. Oder sie quengeln, wenn die deutschen Medien in braver Einm�tigkeit den EU-Bericht herunterspielen, in dem Deutschland bei der korruptionsbedingten Verschwendung von EU-Mitteln immerhin Platz zwei einnimmt. Gut, das ist nicht immer spa�ig, ermutigt aber zum Blick �ber den Tellerrand. Und setzt damit eine Messlatte, unter der die anderen munter durchrauschen. Das tun die meisten vor allem deshalb, weil sie eine Grundregel des Mediums missachten: Kauf keine Schrankwand, wenn du mit dem Fahrrad unterwegs bist. Na, da haben wir alten Anti-Spa�blogger doch wieder mal eine sch�ne Weisheit subtil auf Brot geschmiert bekommen. Zum Teil b�se Verrisse hagelt es dagegen f�r die Blogs zahlreicher Kollegen -- ei, ei, da sagen wir mal lieber nichts dazu. Hoffentlich stellen die Insighter ihren Report auch noch online, bislang ist da nix zu finden auf der Homepage aus Rommerskirchen. Ansonsten m�ssen wir wohl mal den Scanner aufw�rmen.

Update: Mehr zum Thema jetzt u.a. bei generation neXt und im Dienstraum.

Update 2: Der Artikel ist inzwischen auch online.

3 Comments:

At 6:35 PM, Anonymous Anonym said...

Also. Raus mit der Sprache, wir wollen Namen h�ren!

Sebastian

 
At 1:43 AM, Blogger Markus said...

bzw. Scanner anschmeissen. ;)

 
At 9:55 AM, Anonymous Anonym said...

Es ist wie mit den Konzertkritiken in den Zeitungen: Wer keine klassische Musik mag, sollte auch keine Kritik �ber ein Klavierkonzert schreiben. Passiert aber so oder so �hnlich t�glich.

www.mediaschau.net

 

Kommentar ver�ffentlichen

<< Home