2004-12-20

Time k�rt Bush zur Person, Power Line zum Blog des Jahres

--- Das US-Magazin Time befindet sich anscheinend auf vollem Appeasement-Kurs gegen�ber der Bush-Regierung. In einem Art patriotistischem Wahn hatte das Blatt bereits im vergangenen Jahr den amerikanischen Soldaten zur "Person" des Jahres gew�hlt. 2004 setzt Time nun Bush selbst ein Denkmal. Die ersten Agenturmeldungen gibt es bereits dazu: Bush sei wegen seiner "kompromisslosen F�hrung" und seines klaren Sieges bei der Pr�sidentschaftswahl bestimmt worden, hie� es in der am Sonntag ver�ffentlichten Begr�ndung von "Time"-Herausgeber Jim Kelly. In der Diskussion �ber die "Person des Jahres 2004" waren nach seinen Angaben auch Pr�sidentenberater Karl Rove sowie die Filmemacher Michael Moore und Mel Gibson. Selbst seine Gegner m�ssten zugeben, dass Bush einer der einflussreichsten Pr�sidenten der vergangenen 50 Jahre ist, so Kelly. Jedenfalls findet sich der US-Pr�sident in guter Gesellschaft: Zur "Person des Jahres" waren auch schon Hitler, Stalin und Ajatollah Khomeini gek�rt worden. Auf der Time-Website gibt es die Laudatio im Original nachzulesen. Das in der Druckausgabe erschiene Interview mit dem umstrittenen F�hrer ist nur f�r Abonnenten zug�nglich. Daf�r eine Aufz�hlung �ber die zehn Dinge, "die wir im vergangenen Jahr �ber Blogs gelernt haben". Eines zumindest: Historians may well date the golden age of the blog from 2004�when Merriam-Webster.com's most searched-for definition was blog. Erstmals k�rt Time auch ein Blog of the Year, und zwar das ziemlich weit rechts liegende Power Line.

3 Comments:

At 3:57 AM, Anonymous Anonym said...

Ob man Bush mag oder nicht, es gab wohl wirklich keine andere Wahl in diesem Jahr. Naja, �ber die Begr�ndung kann man schon streiten.

Aber wen h�tten sie sonst nehmen k�nnen? Vielleicht den Iraker im Foltergewand?

 
At 8:28 PM, Blogger hitch said...

wem geh�rt eigentlich dieses blatt?
ich mein, dass war letztes jahr schon eine gaudi, als sie den soldaten zur ehrenperson erhoben haben.
typisch tumber ami-kitsch. und jetzt der pr�sident *tsts* alleine die begr�ndung *klarer sieg bei der pr�sidentschaftswahl* zeigt, das der ganzen angelegenheit geschichtsklitterei zugrunde liegt.
f�r mich ist 51%:49% alles andere als klar, besonder vor dem hintergrund der bekanntgewordenen wahlf�lschungen.

 
At 2:10 PM, Anonymous Anonym said...

Aus den Millionen Blogs ausgerechnet Power Line als Blog des Jahres zu w�hlen, sagt doch eigentlich schon alles, oder?

Time Magazine geh�rt �brigens zu Time Warner, also zum Medienimperium von Ted Turner.

http://de.wikipedia.org/wiki/Time_Warner
http://en.wikipedia.org/wiki/Time_Warner

 

Kommentar ver�ffentlichen

<< Home