2004-09-10

Jemaah Islamiyah schl�gt wieder zu

--- Nach Bali, nun erneut Jakarta: Die mit Osama Bin Ladens al-Qaida verbundene Terrorgruppe Jemaah Islamiyah hat sich zu dem Anschlag auf die Botschaft Australiens in Jakarta bekannt. Sollte das Land seine Truppen nicht aus dem Irak abziehen, werde Indonesien f�r viele Australier zum Grab werden. ... Die Extremistengruppierung ver�ffentlichte eine entsprechende Erkl�rung im Internet. Darin wird die Regierung in Canberra aufgefordert, ihre Truppen aus dem Irak abzuziehen. ... Der australische Au�enminister Alexander Downer ist derweil in Jakarta eingetroffen, um sich die schwer besch�digte Botschaft anzuschauen. Die umliegenden Stra�en waren noch immer mit Glas- und Metallsplittern �bers�t, die durch eine gewaltige Explosion am Tor der Botschaft von den zerst�rten Fassaden der Geb�ude herr�hren. ... Die indonesische Polizei vermutet die Gruppe als Urheber des Anschlags, bei dem gestern neun Menschen get�tet und 173 weitere verletzt wurden. Jemaah Islamiyah wird auch f�r die Anschl�ge auf Bali 2002 mit mehr als 200 Toten und f�r den Anschlag auf ein Hotel in Jakarta im August 2003 verantwortlich gemacht, bei dem zw�lf Menschen ums Leben kamen. Hintergr�nde zu der Terrororganisation u.a. bei Wikipedia.

Update: Wirbel gibt es um eine angebliche Warnung vor dem Anschlag, die bei den indonesichen Beh�rden per SMS eingegangen sein soll.