2004-09-21

Iran bleibt trotzig beim Uran

--- Iran baut weiter an der Bombe -- zumindest an den Voraussetzungen zum Bombenbau: Nur drei Tage nach der Resolution der Internationalen Atomenergiebeh�rde (IAEO) erkl�rte Vizepr�sident Resa Aghasadeh, dass es erste erfolgreiche Tests zur Umwandlung von Natururan in das gasf�rmige Uranhexafluorid gegeben habe. Von 37 Tonnen Urankonzentrat sei bereits ein Teil verwendet worden, sagte Aghasadeh am Rande der IAEA-Generalkonferenz in Wien. Das Urankonzentrat wird im Fachjargon auch "gelber Kuchen" genannt. Der Iran hatte die UN-Beh�rde k�rzlich dar�ber unterrichtet, dass das Urankonzentrat in gasf�rmiges Uranhexafluorid (UF6) verwandelt werde. Dieses wird in Zentrifugen zur Herstellung von angereichertem Uran eingesetzt, das als Brennstoff f�r Atomkraftwerke, aber auch f�r den Bau von Atombomben verwendet werden kann. Wie soll sich die Staatengemeinschaft, die sich entschlossen gegen die Option eines A-Bomben besitzenden Irans ausgesprochen hat, verhalten?

Update: Au�enminister Fischer sprach gegen�ber seinem iranischen Kollegen "sehr direkt" -- also ohne diplomatische Floskeln -- seine Besorgnis �ber den Atomkurs Irans aus.