2004-09-29

1 Million Dollar f�r die italienischen Geiseln?

--- Die Freilassung der beiden weiblichen italienischen Geiseln ist nat�rlich eine frohe Botschaft, aber anscheinend kam sie teuer: Die beiden 29 Jahre alten Italienerinnen hatten sich f�r eine private Hilfsorganisation in Bagdad in Bildungs- und Trinkwasserprojekten engagiert. Sie wurden am 7. September verschleppt. In der vergangenen Woche hie� es mehrfach, sie seien get�tet worden. Die kuweitische Zeitung "Al-Rai al-Aam" hatte am Dienstag jedoch berichtet, die Frauen sollten gegen Zahlung eines L�segeldes in H�he von einer Million Dollar freigelassen werden. Die Entf�hrer h�tten bereits gestern die H�lfte der Summe erhalten. Ein Unterh�ndler solle den Rest des Geldes �bergeben und dabei die Frauen in Empfang nehmen. Heute war zudem ein hochrangiges Mitglied der islamischen Gemeinde in Italien in Bagdad eingetroffen, um vor Ort �ber die Freilassung der beiden Frauen zu verhandeln.