2004-08-18

Riad w�scht seine H�nde in Unschuld

--- Mit Radio-Spots geht die saudi-arabische Regierung jetzt in den USA gegen Vorw�rfe vor, mit den Gotteskriegern unter einer Decke zu stecken: Dabei beruft sich die Regierung in Riad auf den US-Bericht zu den Terroranschl�gen vom 11.�September 2001. Mit Zitaten aus dem Dokument soll belegt werden, dass sich Saudi-Arabien als Verb�ndeter im Kampf gegen Al Qaida erwiesen habe. Zitiert wird unter anderem die Feststellung der so genannten 9/11-Kommission, wonach die saudi-arabische Regierungkeine Finanzen f�r das Terrornetzwerk bereitgestellt hat. Auch auf die Aussage wird verwiesen, dass Riad 1998 einen Anschlag auf US-Truppen vereitelt hat. Die Werbespots gehen nicht auf die Kritik ein, Saudi-Arabien sei im Kampf gegen den Terror ein "problematischer Verb�ndeter".