2004-05-04

Irakische Zeitung sagt sich von US-Zensur los

--- In Bagdad wird der Drang hin zu mehr Medienfreiheit gr��er: Jetzt hat Ismael Zayer, Chefredakteur der auflagenst�rksten Zeitung "Al Sabah", die von der amerikanischen Wiederaufbaubeh�rde finanziert wurde, genug von willk�rlicher Zensur. Die Zeitung will sich von amerikanischem Geld unabh�ngig machen und erscheint ab heute unter dem neuem Titel "Al Sabah Al Jadid" (Der Neue Morgen). ... Ziel der Zeitung war es, politisch unabh�ngig zu berichten, die neu errungene und von der US-Zivilverwaltung zugesicherte Pressefreiheit zu erleben. Und aus Washington kam sogar noch Unterst�tzung: 1,5 Millionen US-Dollar pro Jahr war dem Pentagon die Zeitung wert. ... Stillschweigend und ohne vorherige Ank�ndigung wurde die Zeitung jedoch von dem amerikanischen Medienverantwortlichen Harris Corp am 20. M�rz dem Iraqi Media Network (IMN) der Amerikaner einverleibt, dem auch zwei Radiostationen und der TV-Propaganda-Sender "Al Hurra" geh�ren. ... In den letzten Tagen hat sich die Lage zugespitzt. Ein Treffen mit dem IMN endete am Sonntag mit einem Eklat. Nun soll die Unabh�ngigkeit einfach erkl�rt werden. Wie die Milit�rverwaltung darauf reagiert, bleibt abzuwarten. Weitere Hintergr�nde gibts �ber die Mailingliste nettime.

al-sabah.html