2004-04-08

Irak: Bankrotterkl�rung des Hightech-Kriegs

--- F�r Yassin Musharbash von Spiegel Online kommt die gegenw�rtige Lage im Irak der Bankrotterkl�rung der Network-centric Warfare und anderer technischer Kriegsspielarten gleich: Heute, ein gutes Jahr nach Kriegsbeginn, steht Rumsfeld vor den Tr�mmern dieser Hightech-Doktrin: Seiner Armee der Zukunft gelang es zwar �berraschend schnell, den Tyrannen Saddam Hussein zu st�rzen; auf den Irak der Nachkriegszeit aber war sie �berhaupt nicht vorbereitet. Jetzt ist das Land in Aufruhr, wichtige St�dte sind in der Hand schiitischer Aufst�ndischer, Zivilisten verb�ndeter Staaten befinden sich in Geiselhaft. Und die USA haben nicht einmal eine ausreichende Truppe von Milit�rpolizisten, obwohl Experten und Ex-Botschafter diese best�ndig angemahnt hatten. ... Rumsfelds �berzeugung seit seinem Amtsantritt 2000 war, dass man nach dem Ende des Kalten Krieges und der sowjetischen Bedrohung keine Riesen-Armeen mehr braucht. Stattdessen komme es darauf an, den technologischen Vorsprung der USA in milit�rische Macht umzusetzen. Die urspr�nglichen Pl�ne f�r die Invasion im Irak lie� Rumsfeld in seinem Ministerium solange umschreiben, bis die Anzahl der einzusetzenden Soldaten seinen Vorstellungen entsprach. Presse, Experten und Berater waren skeptisch. Scharfe Kritik an der vermeintlich humanit�ren Kriegsf�hrung der Koalition im Irak auch in Telepolis.

rumsfeld2.html