2004-03-24

Vorteil - und Abpfiff

--- Der Sportchef des Hessischen Rundfunks, J�rgen Emig, hat gestern seinen Stuhl ger�umt. Ihm werden pers�nliche Vorteilsnahme und dubiose Praktiken im Rahmen der Sportberichterstattung vorgeworfen. "Den Vorwurf pers�nlicher Vorteilsnahme weist er zur�ck, ja, nicht einmal Interessenkonflikte durch das Agenturgesch�ft seiner Frau, der fr�heren HR-Mitarbeiterin Atlanta Killinger, oder durch Aktivit�ten mit ihm verbandelter freier Unternehmer aus der Medienbranche habe es je gegeben", berichtet unter anderem die FAZ. Jetzt erhebt auch der Landessportbund Hessen schwere Vorw�rfe: So h�tten Sportveranstalter daf�r bezahlen m�ssen, dass �ber ihre Events berichtet wird. Das Vorgehen scheint System zu haben in der ARD: Der Deutschlandfunk berichtet, dass dieses Vorgehen explizit nur beim Norddeutschen Rundfunk ausgeschlossen sei.

emig.html