2004-03-01

UK: Einw�nde der Armee gegen Irak-Krieg weggeb�gelt

--- Gro�britanniens Armee-Chef Sir Michael Boyce hatte im Vorfeld des Irak-Kriegs schwere Bedenken gegen den W�stenfeldzug, bringt der Observer nun ans Licht: Dem Milit�rf�hrer sei aufgesto�en, dass mit dem pr�emptiven Schlag gegen Saddam Hussein vermutlich nicht alles rechtlich sauber sei. Das Justizministerium musste Boyce daher erst entgegen eigener fr�herer Einw�nde gegen den Krieg versichern, dass die britischen Soldaten nach dem Irak-Einmarsch nicht vor internationale Kriegsgerichte gestellt w�rden. Nach dem wiederaufkochenden Abh�r- und Geheimdienstskandal bringt der Bericht der Blair-Regierung eine weitere Glaubw�rdigkeitsschlappe bei.

Update: Nun soll Blair also auch noch in Den Haag angeklagt werden wegen Kriegsverbrechen im Irak.

uk-army.html