2004-03-07

Kerrys wahlkampftechnische Vietnam-Aufarbeitung

--- John F. Kerry darf heute in der Welt am Sonntag seine Vietnam-Erlebnisse wahlkampftechnisch aufarbeiten. Betroffenheit pur schwingt da mit, aber die WAMS-Leser wirds wohl ergreifen: Das Jahr 1968 nimmt eine Sonderstellung in meinem Leben ein. Ich war gerade 24, ein frisch vereidigter Marine-Soldat, und meine Einheit wurde in den Golf von Tonking verlegt. Ich erinnere mich an laue Stunden, w�hrend derer ich Wache auf dem Vorderdeck der "USS Grindley" schob, auf die weite See hinausblickte und von der Br�cke unseres Schiffes fantastische Sonnenauf- und -unterg�nge sah. Am Nachmittag des 26. Februar, als wir gerade die Insel Midway hinter uns gelassen hatten, traf mich die Wirklichkeit Vietnams wie ein Schlag. Der Kommandierende Offizier der "Grindley" stand pl�tzlich neben mir und fragte mich, ob ich einen Freund namens Pershing h�tte. Ich wusste sofort, worum es ging. Allzu lang ist das R�hrst�ck zum Gl�ck nicht.

kerry-vietnam.html