2004-03-29

Jagd nach bin Laden und Co: ein orientalisches M�rchen?

--- Die vor ein paar Wochen gro� inszenierte Jagd auf bin Laden und seine Stellvertreter im Grenzgebirge zwischen Afghanistan und Pakistan hat etwas von einem M�rchen aus 1001 Nacht, so Telepolis: Trotz Hightech-�berwachung und moderner Kriegsf�hrung scheint im wilden afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet noch vieles m�glich zu sein, die Geschichtenerz�hler bzw. Spindoktoren erleben geradezu ihre Bl�tezeit. Unter medialen Fanfaren hatten amerikanische Truppen zusammen mit pakistanischen Verb�nden seit dem 12. M�rz eine Offensive gegen Taliban- und al-Qaida-Mitglieder im Grenzgebiet zwischen Afghanistan und Pakistan begonnen, wo man vermutete, dass sich vielleicht auch Bin Ladin aufhalten k�nnte. F�r die Beteiligung Pakistans ernannte die Bush-Regierung das Land zu einem strategisch Alliierten, zu dem nun auch wieder Waffen exportiert werden k�nnen. Trotz des Einsatzes von Tausenden von Soldaten auf pakistanischer und amerikanischer Seite und auch von neuester �berwachungstechnologie scheint die Aktion jedoch nicht besonders erfolgreich gewesen zu sein und wurde jetzt von pakistanischer Seite abgebrochen.

orientalisch.html