2004-01-03

--- Norbert Lossau schert in der Welt aus der Phalanx der Toll-Collect-Kritiker aus und lobt den "Technik-Flop des Jahres" als verkanntes, durchaus leistungsf�higes System. Das System ist nicht grunds�tzlich auf Autobahnen beschr�nkt. Jeder in der digitalen Stra�enkarte enthaltene Verkehrsweg k�nnte mit einer Maut belegt werden - und dass theoretisch auch noch zeitabh�ngig. Dazu eine Vision: Eine viel befahrene Einfallsstra�e wird w�hrend der Rush-Hour mit einer Maut belegt. Das w�re zur Steuerung der Verkehrsstr�me m�glicherweise sinnvoll. Nat�rlich w�rde man dazu Toll-Ger�te auch in Pkws ben�tigen. Die Politik sagt uns, dass dies (derzeit) nicht geplant sei, und wir m�ssen es glauben. Doch technisch machbar w�re es - ebenso wie etwa eine kilometergenaue Erfassung der tats�chlich von Berufspendlern zur�ck gelegten Kilometer. Auch zur Verbrechensbek�mpfung lie�e sich die metergenaue Ortskenntnis des Mautsystems zweifelsohne sinnvoll nutzen. Doch braucht Deutschland wirklich ein hochkomplexes, pedantisches und b�rokratisches �berwachungssystem, dessen Aufbau und Betrieb immense Kosten verursachen? Wie steht es mit Datenschutzfragen? Ist eine simplere, aber rascher einsatzf�higere und auf Autobahnen beschr�nkte L�sung, wie sie in �sterreich funktioniert, nicht letztlich viel sinnvoller, um Eichels S�ckchen ein wenig zu sanieren?

Genau diesen Fragen widmet sich heute ein ausf�hrlicher Bericht der S�ddeutschen Zeitung und verweist auf die m�gliche Koppelung von Mautsystem und den Pl�nen der L�nder zur Autokennzeichen�berwachung mit fl�chendeckenden Videoaugen: Tats�chlich handelt es sich bei der Systementwicklung von DaimlerChrysler und Telekom um eines der innovativsten Technologieprojekte der letzten Jahre � nicht ein Symptom der deutschen Krankheit, sondern eher ein Zeichen der Genesung. Das Interessante an dem Unternehmen liegt ja nicht in seinen kuriosen Anlaufschwierigkeiten, sondern darin, dass es � in seiner Potenz als bundesweiter Bewegungsmelder � zwei gro�e utopische und gegenl�ufige Projekte der Moderne verschmilzt, das Projekt Freiheit und das Projekt Sicherheit. Dass sich dies in Deutschland auf Grundlage der Autobahn vollzieht, ist von einer fast unheimlichen Folgerichtigkeit. ... Ein System, das soviel kann, kann auch noch mehr und anderes. Wer garantiert, dass sich nicht Nutzer etablieren, die mehr wollen als Maut eintreiben oder geklaute Lastwagen lahm legen? In seinen polizeitechnischen und kriminologischen Anwendungsm�glichkeiten liegt m�glicherweise die wahre Gr��e des Systems von Toll Collect.