2004-01-14

"Aufbau Irak" kommt nur schleppend voran

--- An den wichtigen Verbindungsstra�en im Irak h�ufen sich die liegengebliebenen Lkws der Besatzungsm�chte. Denn angesichts des schwelenden Guerilla-Kriegs sind die Chancen, die Versorgungsfahrzeuge wieder flott zu bekommen, gering, schreibt die Financial Times Deutschland: Normalerweise h�lt eine amerikanische Milit�reskorte auf den irakischen �berlandstra�en 15 Minuten, wenn ein Lkw im Konvoi eine Panne hat. Reicht die Zeit f�r eine Reparatur nicht aus, wird der Laster in die W�ste geschleppt, angez�ndet und den Sch�fern �berlassen. ... Den Aussagen von Transportunternehmen zufolge gab es allein in den vergangenen zwei Monaten 500 Angriffe auf zivile und milit�rische Konvois. ... "Einige amerikanische Unternehmen haben das Land wieder verlassen", sagt Admiral David Nash, der die 18,6 Mrd. $ US-amerikanische Wiederaufbauhilfe verwaltet. Er r�umte ein, Sicherheit sei ein Thema und k�nne die Geschwindigkeit beim Aufbau bestimmen. Vielleicht ist das auch mit ein Grund daf�r, dass Bush Irak-Auftr�ge inzwischen doch zumindest an die kriegskritischen Kanadier mitvergeben will?

aufbau.html