2003-12-04

--- Manches Mal m�ssen auch politische Gegner zusammenhalten. Da haben doch gestern morgen der Deutsche Gewerkschaftsbund wie auch die Bundesvereinigung der Arbeitgeberverb�nde verk�ndet, ihre Geheimgespr�che �ber die Lockerung der Tarifautonomie abzubrechen. Zu st�rrisch sei Arbeitgeberpr�sident Dieter Hundt gewesen, lie� DGB-Chef Michael Sommer verk�nden. Hundt, der im eigenen Lager wegen seiner kooperativen Art in der Kritik steht, freute das: Er wurde am gleichen Tag bei der BDA-Jahrestagung wieder zum Pr�sidenten gew�hlt (was l�ngst vorher nicht sicher war). Gew�hlt, getan: Heute verk�nden DGB wie BDA, sie w�rden die Verhandlungen wieder aufnehmen. Warum auch nicht: Schlie�lich war man sich schon l�ngst �ber neue Regeln einig und sch�tzt sich zudem pers�nlich.