2003-12-09

--- Der amerikanische Publizist Paul Berman rechtfertigt den Irak-Krieg und fordert die Europ�er auf, sich st�rker f�r eine stabile L�sung in Mesopotamien zu engagieren. Seine Begr�ndungen werfen aber Fragen auf: Die Menschen in Europa haben nicht begriffen, worum es im Irak eigentlich geht. Das liegt vor allem daran, dass US-Pr�sident Bush nicht in der Lage war, es ihnen zu vermitteln. Denn er wei� es ja selbst nicht genau. Aber ich meine, die Europ�er h�tten es dennoch begreifen k�nnen. Die Europ�er h�tten also etwas schnallen sollen, was Bush selbst nicht schnallte? Eine nicht ganz einfache Argumentationsweise. Aber die Welt sollte sich allm�hlich daran gew�hnen, dass die USA oft ziemlich schlechte Pr�sidenten haben. Das ist noch lange kein Grund, sich der Verantwortung zu entziehen und sich unkooperativ zu verhalten. Verstanden.