2003-11-10

--- Richard Armitage, der barh�uptige US-Vizeau�enminister, gibt Verschw�rungstheorketikern reichlich Futter: Mit dem Anschlag in einem Ausl�nderviertel Riads vom Wochenende, bei dem mindestens 17 Menschen starben und 122 verletzt wurden, wolle al-Qaida das saudische K�nigshaus st�rzen, kam es nach dem Anschlag wie aus der Pistole geschossen aus seinem Munde. Das k�nnte so manchen Zweifler an den offiziellen Verlautbarungen der USA auf die Idee bringen, dass der Weltmacht der Anschlag eventuell gar ins Konzept passt.