2003-11-26

--- Florian Gerster hat es immer schwerer, aus den Schlagzeilen zu kommen. Zwar hat sich sein Chef Wolfgang Clement hinter ihn gestellt, aber die Medien berichten fr�hlich weiter. So etwa die Rheinische Post , die sich Gersters Spesenkonto vorgenommen hat. Verglichen wurde das des ehemaligen Anstaltsleiters Jagoda mit dem von Gerster, der heute die Anstalt saniert und k�nftig eine Agentur leiten soll, was dem Job eines Managers gleichkommt und entsprechend mehr kosten d�rfte. Nun denn. Daf�r wird jetzt derjenige als Gerster-Nachfolger gehandelt, der Gerster das Sanierungskonzept aufgeschrieben hat: VW-Personalvorstand Peter Hartz. Der allerdings d�rfte einen Teufel tun und seinen angenehmen Vorstandsjob gegen die K�rnerarbeit im Moloch BA eintauschen.